The International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA) is hiring. Learn more about our open positions and how you can apply below.

Position: Communication Officer

Fixed term contract until 31 August 2024 

Ideal start date: mid-November 2022 

Are you a skilled writer with a great eye for a story? Do you love crafting messages that speak to your target audience? Do you have experience of working on sensitive issues with political actors? 

About Us 

The International Holocaust Remembrance Alliance is the only intergovernmental organization that is exclusively focused on addressing issues related to the Holocaust and genocide of the Roma around the world.  

We bring together governments and experts across disciplines to further understanding of the Holocaust and the genocide of the Roma and address contemporary challenges by developing and promoting international policies and programs that strengthen pluralistic, democratic, and inclusive societies and contribute to efforts to prevent future atrocities.  

The Role 

As our new Communication Officer you would: 

  • Work closely with our Head of Communication to deliver our communication strategy. 
  • Create and manage our editorial calendar in cooperation with our Social Media Officer. 
  • Create, edit and publish digital and print communication collateral like reports, publications and annual reports. 
  • Oversee content production and reporting for our monthly newsletter. 
  • Pitch and write news articles for our website in close cooperation with our experts and program team. 
  • Manage the IHRA website and implement SEO best practices. 
  • Research and prepare briefing materials, including talking points, presentations, and speeches on a broad range of topics for IHRA leadership. 
  • Support our program team with planning and running events and producing communication assets for their projects. 
  • Support communications around IHRA plenary meetings, including writing press releases and reports. 

About you 

  • A master’s degree in history, political science, sociology, communication, or related discipline or equivalent work experience in the communication field. 
  • Relevant professional experience with a focus on communication and writing, preferably in an international environment would be an asset. 
  • Your English is excellent (C2 CEFR). Some German would be an advantage. 
  • You are self-organized and able to work autonomously in a fast-paced environment, handling multiple projects with various deadlines and priorities. 
  • You approach political topics, and intercultural cooperation sensitively and you are willing to learn and grow together with the rest of the team.  
  • You have an interest in Holocaust-related issues. 
  • You are available for occasional business travel, including for the IHRA’s bi-annual week-long plenary meetings. 
  • Experience with Indesign or with optimizing web content for search engines would be a plus. 
  • Ideally you are based in Berlin, but remote candidates within Germany would also be considered. Applicants should already hold a valid work permit for Germany.  

What you can expect 

  • A time-limited contract 
  • A 39-hour work week, part time working possible 
  • Remuneration in line with TVöD E12 
  • Opportunities for professional development 
  • An international team with motivated colleagues  
  • The option to work from home or from our office in the centre of Berlin 
  • Flexible hours (with core hours to be agreed) 
  • A transparent overtime policy 
  • 30 days holiday per year 

How to apply  

If this sounds like you, please send the following documents in English combined into one single PDF file entitled “Communication Officer – Your Name” and send it to recruitment@holocaustremembrance.com by 16 September 2022: 

  • A letter of motivation outlining how you meet the criteria outlined in the job description and specifying your earliest possible starting date and where you are currently based.  
  • A writing sample on any topic, no more than 2 pages 
  • Your CV. Please don’t include a photo. 
  • References are welcome 

The IHRA is committed to creating an inclusive work environment where diversity is valued and where there is equality of opportunity. We welcome applications from qualified candidates of all regions, countries, cultures and backgrounds. Where qualifications are equal, preference will be given to people with severe disabilities. Please note that the IHRA cannot cover relocation fees.  

Position: Teamassistenz (m/w/d)

Die International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA) ist auf der Suche nach einer qualifizierten und engagierten Teamassistenz. Wir sind die Geschäftsstelle einer Internationalen Institution (IHRA) in Berlin und bauen derzeit unsere Kompetenz aus indem wir qualifizierte Verstärkung suchen.

Einsteig: 1 Oktober 2022

Tätigkeitsfeld: Verwaltung und Büro 

Ort: Berlin 

Arbeitszeit: Vollzeit, Teilzeit möglich 

Anstellungsdauer: unbefristet

Bewerbungsfrist: 31 August 2022

Kennziffer: 21184 

Kontakt: Norbert Finger, nfinger@holocaustremembrance.com

  • Unterstützung der Leitung in vielfältiger Weise, z.B.
  • Führen der (email) Korrespondenz in Deutsch und Englisch
  • Organisieren der Ablage, auch elektronisch
  • Büroorganisation (Beschaffen von Büromaterialien etc.)
  • Führen des Terminkalenders
  • Vorbereitung von Meetings, auch per Videokonferenz
  • Koordination der wichtigsten Arbeitsabläufe in der Geschäftsstelle
  • Reiseplanung und -buchung

Fachliche Anforderungen und persönliches Profil des Bewerbers, der Bewerberin:

Und so stellen wir Sie uns in etwa vor: 
Sie verfügen über ...

  • eine abgeschlossene, der Aufgabe entsprechende Ausbildung oder eine vergleichbare Qualifikation
  • eine strukturierte und selbständige Arbeitsweise bei gleichzeitiger ausgeprägter Teamorientierung
  • professionellen Umgang mit MS-365-Applikationen
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft, sich in ein international zusammengesetztes Team einzubringen
  • respektvoller, dienstleistungsorientierter Umgang mit dem Team und den Außenkontakten, dabei stets sicher, freundlich und umsichtig im Auftreten
  • Flexibilität bei unterschiedlich stark anfallendem Arbeitsvolumen
  • ständige Lernfähigkeit und -bereitschaft

Unser Angebot:

Wir bieten

  • eine unbefristete Stelle, Vollzeit (39h/Wo), auch teilzeitgeeignet
  • eine Vergütung nach E8 in Anlehnung an den TVöD des Bundes
  • ein offenes und einladendes Arbeitsklima in einem internationalen Team
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine gründliche Einarbeitung
  • 6 Wochen Jahresururlaub, eine jährliche Einmalzahlung, die Möglich zur beruflichen Weiterbildung sowie flexible Arbeitszeiten

So geht es weiter:

Wenn Sie sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen und sich vorstellen können, die IHRA bei ihrer internationalen Arbeit zu unterstützen, dann freuen wir uns sehr über Ihre Bewerbung. Bitte fassen Sie Ihre Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Zertifikate, bitte ohne Foto) in einem PDF-Dokument zusammen und schicken dieses an recruitment@holocaustremembrance.com.

Urlaubsbedingt kann es bis zu zwei Wochen dauern, bis Sie eine Eingangsbestätigung erhalten. Diejenigen, die im weiteren Verfahren berücksichtigt werden, erhalten zeitnah eine weitere Benachrichtigung. Eine erste Gesprächsrunde kann per Videokonferenz geführt werden. 6 Monate nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden sämtliche Daten der Bewerbungen und des mit Bewerbungen geführten Schriftwechsels, soweit diese persönliche Daten enthalten, gelöscht.

Über die International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA)

Die IHRA besteht derzeit aus 35 Mitgliedsstaaten, die ihrerseits RegierungsvertreterInnen und nationale ExpertInnen aus dem Bereich der Holocaust- Bildung, -Erinnerung und -Forschung für die Zusammenarbeit auf internationaler Ebene entsenden. Ziel der Organisation ist es, die Bereitschaft zur Zusammenarbeit auf internationaler Ebene zu stärken und die Erkenntnis über die Notwendigkeit der Holocaust-Bildung, -Erinnerung und -Forschung zu fördern. Zu diesem Zweck führt die IHRA Diplomaten und Experten mehrmals im Jahr zusammen, um gemeinsame Strategien und Empfehlungen auf bildungspolitischer, akademischer und erinnerungspolitischer Ebene zu erarbeiten. Darüber hinaus ist es Aufgabe der IHRA, transnationale Projekte zu fördern und durchzuführen, die darauf zielen, Holocaust- Bildung, -Erinnerung und -Forschung über nationale Grenzen hinweg gemeinsam auf den Weg zu bringen. Fester Bestandteil unseres Mandates ist es außerdem, des Genozids an den Roma zu gedenken sowie Antiziganismus und Antisemitismus zu bekämpfen.

Das Ständige Sekretariat der IHRA mit derzeit noch 13 Mitarbeitenden koordiniert die Aktivitäten der IHRA. Es berät und unterstützt den jährlich wechselnden Vorsitz der IHRA bei der Umsetzung ihrer/seiner politischen Prioritäten, wirkt bei der Vorbereitung von Plenarsitzungen mit, implementiert politische Grundsatzempfehlungen des Plenums und repräsentiert die IHRA bei internationalen Zusammenkünften. Darüber hinaus verwaltet das Sekretariat das Projektförderungsprogramm und unterstützt die Arbeitsgruppen in inhaltlicher und administrativer Hinsicht bei der Durchführung von IHRA Projekten.

Falls Sie Fragen haben sollten und mehr Informationen über die IHRA oder die ausgeschriebene Stelle benötigen, beantworten wir Ihnen diese gerne. Wir rufen Sie auf Wunsch auch innerhalb eines zweiwöchigen Zeitraums zurück, wenn Sie Telefonnummer und Tageszeit angeben. Bitte wenden Sie sich hierfür an: nfinger@holocaustremembrance.com.

Die IHRA fördert die Gleichstellung aller Menschen und möchte eine Arbeits- atmosphäre von Inklusion und respektvollem Umgang für alle Bewerbungen und Mitarbeitenden schaffen. Gleichstellung und Inklusion bestimmen alles was, wir tun. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden daher bevorzugt eingestellt.

Photo courtesy of Salzburg Global Seminar.